Nur mehr 4 Wochen bis zu unserem Ugandabesuch

Genau 4 Wochen vor meinem/unserem nächsten Ugandabesuch wieder mal ein paar aktuelle News aus Uganda:

Die letzten paar Monate haben wir versucht, alle unsere Projekte voranzubringen und weiterzuentwickeln.  Unsere Schule in Bujiri läuft so weit gut, auch wenn wir noch viel an Struktur und Organisation arbeiten müssen. Hier ein paar Fotos vom Schulfest im April.

Seit Anfang Juli macht Emma, in Uganda besser bekannt unter seinem Künstlernamen Coopy Bly, ein Praktikum bei Nurturing Uganda. Coopy Bly ist ein sehr bekannter Sänger, der auch schon einige Preise gewonnen hat. Er studiert Soziale Arbeit und im Zuge seines Praktikums arbeitet er mit unseren Burschen, schreibt gemeinsam mit ihnen Lieder, nimmt sie im Studio auf und führt auch sonst allerlei Projekte durch.

Natürlich könnt ihr euch vorstellen, wie aufgeregt unsere Burschen im Vorfeld waren – schon Wochen davor schrieben sie mir immer wieder auf Facebook, dass sie so aufgeregt sind, dass ein Star für 6 Wochen bei ihnen wohnen wird und er nur wegen ihnen überhaupt kommt =D. Jetzt genießen sie die Zeit mit ihm sehr – wie man an den Fotos sieht – und sind vollauf begeistert von ihm. Wen Coopy Bly’s Musik interssiert, hier der Link zu seinem Youtube-Kanal: http://www.youtube.com/watch?v=octZiO5HuTo&feature=c4-overview&playnext=1&list=TLJ86Q1uinJgg

Auch unsere Landwirtschaft wächst, besonders die Kühe fühlen sich wohl – wir haben schon wieder ein Kalb bekommen =)

P1180586

Im Mai hat in Kampala ein großer „Fairtrade-Tag“  stattgefunden, der von UGAFAT  (Uganda Federation for alternative trade), dem ugandischen Fairtrade-Netzwerk veranstaltet wurde. David, einer unserer Burschen war gemeinsam mit Ivan dort und hat die Produkte, die von den Frauen angefertigt werden (Ketten, Stofftiere etc.) ausgestellt.

Nurturing Uganda ist Mitglied im UGAFAT-Netzwerk und einige der Frauen unserer Mikrokreditgruppen haben daher die Möglichkeit bekommen im Laufe des Sommers an unterschiedlichen Workshops, die von Ugafat veranstaltet werden, teilzunehmen. Diese reichen von effektiver Rohstoffnutzung über Buchhaltung bis hin zu innovativer Produktentwicklung und werden unseren Frauen sicherlich helfen, ihre Geschäfte weiterzuentwickeln.

Die Mikrokreditgruppentreffen sich weiterhin wöchentlich und die Frauen bezahlen fleißig ihre Kredite zurück.

Wie ich schon am Anfang anklingen hab lassen, werden Kordula und ich am 12. August nach Uganda fliegen – Kordula für 2 Wochen, ich für 4. Wir freuen uns schon unendlich darauf und sind schon neugierig, was der Besuch so alles bringt. Natürlich werden wir wieder allerhand nützliches mitnehmen nach Uganda und haben auch schon einige Pläne. Wer uns in irgendeiner Hinsicht unterstützen möchte – meldet euch einfach =) (unter Kontakt)

Ganz zum Schluss noch eine Bitte: sollte irgendjemand von euch eine Videokamera besitzen, die er von Mitte August bis Mitte September entbehren könnte, wäre es echt toll, wenn wir sie ausborgen könnten! Dann könnten wir alle erlebten Eindrücke nicht nur auf Fotos sondern auch in kurzen Videoclips festhalten und euch so ein besseres Bild von dem was wir in Uganda machen vermitteln.

Weiterlesen