Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten (Sekukulu enungi) aus Uganda 🙂

Wie jedes Jahr wünschen wir euch allen auch heuer ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. Liebe Grüße von unseren Kindern und Mitarbeitern aus Uganda. In Uganda wird am 25.Dezember Weihnachten gefeiert, traditionell mit einem Gottesdienst, neuen Kleidern und einem Festessen, sofern es sich die Familien leisten können.

Einen Bericht über die vergangenen Wochen gibts in den nächsten 2 Wochen, heute möchte ich nur kurz die Gelegenheit ergreifen und mich bei ein paar Leuten bedanken:

Allen voran möchte ich unseren MitarbeiterInnen in Uganda, speziell Ivan und Mama Caleb, ohne die Nurturing Ugandas Arbeit unmöglich wäre, aber auch allen anderen MitarbeiterInnen danken.

Ein ganz großes Danke geht auch an die vielen Spender, die uns in den letzten Monaten unterstützt haben:

  • Danke dem „Freizeitclub Container„, der eine Party veranstaltet hat und den Reinerlös von unglaublichen 4.600€ (100€ wurden noch zusätzlich von der Raiffeisenbank Donau-Ameisberg gespendet) an Nurturing Uganda gespendet hat!!
  • Danke an Judith und Norbert Lenzenweger, die bei ihrer Hochzeit im Oktober auf Hochzeitsgeschenke verzichtet und die erhaltenen Geldgeschenke an uns gespendet haben.
  • Danke an Lotte Kaiser, die zu Gunsten von Spenden an Nurturing Uganda auf ihre Geburtstagsgeschenke verzichtet hat.
  • Danke der Volksschule Altenberg bei Linz, die uns durch diverse Spendenaktionen unterstützt hat. Danke hier vor allem an die Direktorin und die LehrerInnen, die die Kinder motiviert haben, Geld zu sammeln. Für uns war es eine große Ermutigung zu sehen, wie interessiert und einfühlsam die Kinder reagiert haben, als wir ihnen an einem Projektvormittag das Leben von Kindern in Uganda versucht haben näher zu bringen.
  • Danke der „Neuen Mittelschule Knittelfeld„, die ebenfalls für uns gesammelt hat und uns so ein Stück näher an unser Ziel, ein neues Schulgebäude zu errichten, gebracht hat.
  • Danke an die Volksschule in Wels, wo wir beim Elternsprechtag im Advent viele Ketten verkaufen konnten.
  • Danke an die Firma eworx, die uns immer wieder mit Sach- und Geldspenden unterstützt.
  • Danke an Familie Hofer aus Arnreit bzw. die Jäger des Bezirkes Rohrbach. Sie haben durch freiwillige Spenden für Wildfutter einen großen Betrag gesammelt und an Nurturing Uganda gespendet.

Natürlich geht auch ein genauso großer Dank an die ganzen Paten, die “ihren” Kindern ermöglichen zu Schule zu gehen, an die Spender für die Mikrokredite und an die fleißigen Käufer unserer Ketten =)

Ganz zum Schluss noch ein riesengroßes Danke an Kordi und Julia – mit euch zusammenzuarbeiten ist super =) und an meine Familie, allen voran an meine Mama, die die beste Kettenverkäuferin überhaupt ist und die auch dieses Jahr vieles am Laufen gehalten hat 🙂

Ihr seht, die Liste ist lang, darum auch nur eine jeweils kurze Erwähnung. Dennoch sind wir über jeden einzelnen Euro sehr dankbar, weil wir in den vergangen Jahren gesehen haben, wie viel damit bewirkt werden kann.

Danke, dass ihr alle dazu beitragt, dass wir unsere Arbeit in Uganda überhaupt machen können – eure Unterstützung ist sehr wertvoll und für viele Menschen in Uganda lebensverändernd.

In dem Sinn wünsche ich euch noch schöne und ruhige Weihnachtsfeiertage und ihr werdet bald wieder von uns hören 🙂

Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.