April 2012

April 2012

Wahnsinn…schon wieder mehr als ein Monat vergangen!

In Uganda hat sich aber auch dementsprechend viel getan.

Der Garten beim Haus Sifa gedeiht prächtig, wie ihr an den Fotos unten sehen könnt. Schon einige der Bewohner der umliegenden Häuser haben gefragt, was unser Geheimnis ist, weil wir so viel Ertrag haben. Mama Caleb hat daher begonnen diesen Menschen zu zeigen, wie sie den Garten bewirtschaftet und bewässert damit sich dieses erfolgreiche Konzept herumspricht und ausbreitet.

Dank großzügiger Spenden sind wir nun auch Besitzer einer Kuh, die trächtig ist. Sie ist der ganze Stolz unserer Burschen, die sich bestens um sie kümmern.

Mitte April beginnen die ersten 30 Frauen aus unserem Einsatzgebiet ein an vier Wochenenden stattfindendes Training, das dazu dient, ihnen die wirtschaftlichen Grundlagen eines Geschäftes näher zu bringen und ihnen nachhaltigen Umgang mit Geld zu lehren. Anschließend entwickeln sie eigene Geschäftsideen, die durch die Vergabe von Mikrokrediten finanziert werden.

Dieses Training wird von einer Angestellten der SACCO -sacing and credit company sowie einem langjährigen Mitarbeiter von World Vision aus Uganda durchgeführt. Durch die Gewinne, die die Frauen mit diesen Geschäften können sie dann selbstständig ihre Familien versorgen. Wir sind schon recht gespannt, wie sich dieser Projektzweig entwickeln wird.

In der Schule läuft soweit alles gut, die Kinder beginnen bald mit den Prüfungen des ersten Trimesters und bereiten sich schon eifrig darauf vor.
Unsere 3 Burschen von denen ich letztes Mal berichtet habe leben sich immer besser ein und fühlen sich immer wohler im Haus Sifa.

Auch hier in Österreich war im vergangen Monat einiges los. Im Zuge des Firmlingsvorstellungsgottesdienst und anschließendem Pfarrcafé in Altenfelden wurde ich eingeladen über die Arbeit von Nurturing Uganda zu berichten und Fotos herzuzeigen. Der Erlös des Pfarrcafés kommt unseren Projekten in Uganda zu Gute. Herzlichen Dank!

Auch ein Teil des Erlöses einer Firmlingsaktion von Kleinzell wurde für Nurturing Uganda gespendet – ebenfalls Herzlichen Dank!
In der Karwoche fand ein Vortrag über Nurturing Uganda im Pfarrheim in Rohrbach mit anschließendem Kettenverkauf. Danke an die Organisatoren und alle Besucher.

Somit bleibt mir nur noch euch alle Frohe Ostern zu wünschen =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.