Hallo ihr Lieben

Nach langer langer Zeit wieder einmal ein paar Neuigkeiten, nicht dass ihr denkt, in Uganda tut sich nichts mehr 🙂 Ganz im Gegenteil tut sich sogar nämlich echt viel 🙂 Zuerst einmal in unserer Schule in Bugiri. Die Bauarbeiten gehen voran, mittlerweile ist ein Dach auf dem Gebäude und wenn alles gut geht, ziehen die Kinder Mitte Mai mit Beginn des 2.Trimesters ein. Ein paar Eindrücke vom Baufortschritt in Bildern:


Bei Nurturing Uganda ist es uns ein ganz besonderes Anliegen, unseren UnterstützerInnen in Österreich zu versichern, dass ihre Spenden auch wirklich ankommen und sinnvoll eingsetzt werden. Im April konnten sich zwei Vertreter des Mühlviertler Vereins „Freizeitclub Container“, der in den vergangenen 2 Jahren eine beträchtliche Summe für den Neubau der Schule gespendet hat, mit eigenen Augen davon überzeugen, was mit ihrem Geld geschieht. Sie besuchten unsere Schule, wurden freundlich von Kindern und Lehren empfangen und waren recht begeistert davon, alles hautnah zu erleben 🙂


Auch sonst tut sich einiges, unsere Frauen arbeiten fleißig an ihren Geschäften, unsere Kinder gehen zur Schule. Vor kurzem bekamen unsere Mädels von der Organisation „Yimba Uganda“ händisch hergestellte „Hygiene-Beutel“ geschenkt. Mädchen und Frauen sollen dadurch direkten Zugriff zu hochqualitativen und wiederverwendbaren Hygieneartikeln bekommen, Vorurteile über weibliche Hygiene sollen beseitigt werden und außerdem wird im Zuge der Verteilaktionen Aufklärungsarbeit betrieben. Unsere Mädels waren die ersten von hoffentlich vielen in ganz Uganda, die diese liebevoll gestalteten Päckchen geschenkt bekamen und die Freude war groß. Groß war die Begeisterung auch an Ostern, als die Kinder gmeinsam mit unseren MitarbeiterInnen Eier färbten – ein Brauch, der in Uganda eigentlich nicht bekannt ist 🙂


Aber auch in Österreich sind wir nicht untätig. In den letzten Monaten haben wir dankenswerterweise von vielen verschiedenen Seiten großzügig Unterstützung erhalten; der Grundschule Zaberfeld in Deutschland, den Erstkommunionkindern in Walding, der VS Putzleinsdorf, der HTL Neufelden, der VS Kirchberg, der VS Altenberg, etlichen Privatpersonen uvm.

Danke für euer Engagement und euren Einsatz – ohne euch könnte Nurturing Uganda all die oben genannten Projekte nicht durchführen!

Soweit von unserer Seite, nächstes Mal müsst ihr hoffentlich nicht mehr so lange auf Neuigkeiten warten 🙂

Gute Nacht 🙂

Elisabeth

Weiterlesen